06.05.2014
Michael Baumgartner
Autor: Michael Baumgartner
Auf Xing vernetzen

Sich­ten der Kun­den­stamm­da­ten

Dieser Artikel soll die Bedeutung der verschiedenen Sichten in den Kundenstammdaten erläutern. Dabei wird speziell auf die Auswirkungen in der Belegbuchung eingegangen.

Re­le­van­te Stamm­da­ten­ta­bel­len

Nachfolgend werden kurz die Stammdatentabellen erklärt, die für diesen Artikel relevant sind:

  • KNA1: In dieser Tabelle sind die allgemeinen Kunden-Stammdaten enthalten, die buchungskreisübergreifend gültig sind, z.B. Name, Adresse.
  • KNB1: In dieser Tabelle sind die buchungskreisspezifischen Kunden-Stammdaten enthalten. Zu diesen Daten zählen beispielsweise Abstimmkonto und Zahlweg.
  • KNVV: In dieser Tabelle sind die Vertriebsdaten des Kunden enthalten, d.h. die Stammdaten sind pro Vertriebsbereich (Verkaufsorganisation, Vertriebsweg, Sparte) gültig. Typische Vertriebsbereichsdaten sind beispielsweise Lieferbedingungen, Zahlungsbedingungen.

Natürlich gibt es noch mehr Tabellen, die für Kundenstammdaten relevant sind. Der Fokus soll in diesem Beitrag jedoch auf den drei genannten Tabellen liegen.

Die Stammdaten können in der SAP® Transaktion XD03 angezeigt werden. Als Beispiel sollen die Stammdaten von Kunde 1460 betrachtet werden. Im Einstiegsbildschirm hat der Benutzer die Möglichkeit, den Buchungskreis und den Vertriebsbereich des Kunden einzugeben.

SAP® Stammdaten Tabellen

Anschließend werden die allgemeinen Daten angezeigt, wie man in der nächsten Abbildung sieht. Hier ist zu erkennen, dass man in die Buchungskreisdaten oder Vertriebsbereichsdaten wechseln kann, wenn man die entsprechenden Buttons klickt. Wenn man im Einstiegsbildschirm keine organisationsspezifischen Daten eingegeben hätte, wären die Buttons nicht sichtbar.

Vertriebsbereichsdaten

Ver­wen­dung der Stamm­da­ten in Be­leg­bu­chun­gen

Um Belege buchen zu können, müssen die Stammdaten für die betroffenen Organisationseinheiten existieren. Für Kunde 1460 kann ein Vertriebsbeleg (z.B. Kundenauftrag) nur in Verkaufsorganisation 1000, Vertriebsweg 10 und Sparte 00 angelegt werden, weil er laut Tabelle KNVV nur in diesem Vertriebsbereich existiert.

In Tabelle KNB1 kann überprüft werden, für welche Buchungskreise der Kunde angelegt ist. Da Kunde 1460 nur für Buchungskreis 1000 angelegt ist, können FI Belege, die sich auf ihn beziehen, nur im Buchungskreis 1000 erstellt werden.

Kun­den ohne Ein­trä­ge in KNB1 oder KNVV

In Analysen sind Kunden von hoher Bedeutung, die keine Einträge in KNVV oder KNB1 haben. Wenn der Kunde für keinen Vertriebsbereich angelegt ist, dann können keine Vertriebsbelege erzeugt werden. Dies hat zur Folge, dass eine Rechnung an den Debitoren direkt im FI angelegt werden muss. Rechnungen sollten ihren Startpunkt immer im SD haben, damit das Berechtigungswesen nicht umgangen und das Zustandekommen der Rechnung nachvollzogen werden kann. Es gibt natürlich begründete Ausnahmefälle, bei denen der Prozess im FI beginnen kann, allerdings sollte geprüft werden, ob dies bei dem Kunden der Fall ist. Falls ein Kunde keinen Eintrag in der Tabelle KNB1 hat, dann kann kein FI Beleg für diesen Kunden gebucht werden. Dies würde bedeuten, dass nie eine Rechnung an den Kunden gestellt werden kann. Kundeneinträge, die nur in der Tabelle KNA1 existieren, können nicht genutzt werden. Diese Konstellation kann aus verschiedenen Gründen entstanden sein:

  • Buchungskreisdaten bzw. Vertriebsbereichsdaten wurden noch nicht erfasst.
  • Ein Duplikat wurde erstellt.

Fazit

Der Artikel hat gezeigt, dass ein Kundenstammsatz auf jeden Fall in der Tabelle KNB1 existieren muss, damit er genutzt werden kann. Ohne eine Buchungskreissicht kann kein FI Beleg gebucht werden. Ein Kunde sollte in der Tabelle KNVV existieren, damit der Verkaufsprozess beim Vertriebsbeleg beginnen kann. Nur in begründeten Fällen kann auf eine Vertriebssicht des Kunden verzichtet werden.


Kommentare (0)
Sei der erste, der diesen Blog-Beitrag kommentiert.
Blog Anmeldung

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um diesen Blogbeitrag zu kommentieren.

anmelden