04.11.2014

Lis­te der SAP® Än­de­rungs­ob­jekt­klas­sen in CDHDR und CDPOS

Wenn man über Datenanalysen im Bereich SAP® spricht, wird man zwangsläufig auch auf den großen Vorteil des Änderungsprotokolls der SAP® Systeme stoßen. Im heutigen Blog Post werde ich Ihnen die Änderungsrohtabellen nennen und eine wichtige Spalte/ wichtiges Feld beschreiben – die Objektklassen der Änderungen (OBJECTCLASS) und wo Sie dazu alle Ausprägungen Ihrer SAP ® Systeme finden können.

Än­de­rungs­ta­bel­len von SAP® Sys­tem­en

Die Protokollierung von SAP® Änderungen wurde bereits in vielen Büchern und Artikeln (dab:Whitepaper – SAP® Änderungstabellen: Verborgene Informationen offenlegen) erläutert und daher werde ich nur kurz auf die beiden zentralen Tabellen eingehen.

Die Konstellation der Tabellen entspricht der SAP® Standardvorgehensweise – Trennung der Informationen in Kopf- und Positionstabelle. Die klassischen Kopfinformationen, wie Änderer, Änderungsdatum und –zeit, stehen in der CDHDR (Changes Header). Die Informationen was genau geändert wurde und wie der alte und neue Wert aussieht, wird in der CDPOS (Changes Position) hinterlegt. Diese beiden Tabellen sind über die Änderungsnummer miteinander verbunden. Es ist jedoch zu beachten, dass innerhalb eines Änderungsbeleges auch mehrere Änderungen gleichzeitig getätigt werden können und daher zu einem Datensatz in der Kopftabelle auch mehrere Einträge in den Positionen vorhanden sein können.

Die Annahme, dass in der Änderungskopftabelle nur die Änderungen von Kopftabellen (z.B. Einkaufsbestellkopf „EKKO“) und in der Änderungspositionstabelle nur die Änderungen der Positionen (z.B. Einkaufsbestellpositionen „EKPO“) stehen, ist jedoch FALSCH.

Eine sehr wichtige und zutreffende Aussage ist jedoch, dass nicht automatisch alle Änderungen von allen SAP ® Felder protokolliert werden. Es besteht die Möglichkeit durch Customizing-Anpassungen dies pro Feld zu aktivieren, standardmäßig werden aber nur die wichtigsten Änderungen aufgezeichnet. Mehr Details dazu finden Sie im zweiteiligen Blog Post „Welche Änderungen werden eigentlich wo mitprotokolliert“.

Feld/Spal­te Ob­jekt­klas­se (OBJECTCLASS)

Diese Spalte kategorisiert die geänderten SAP ® Einträge. Jede Objektklasse sammelt die Änderungen in einem bestimmten SAP ® Bereich, so ist etwa die Klasse „EINKBELEG“ für alle Änderungen von Einkaufsbelegen zuständig.

Warum ist der Inhalt der Objektklasse so wichtig?

Zwei Gründe – auf der einen Seite sind die Änderungstabellen sehr groß und durch die Einschränkung auf eine bestimmte Objektklasse kann die Datenmenge effektiv gefiltert werden. Zum anderen legt die Objektklasse fest, wie die Spalte „Objektwert“ (OBJECTID) zu deuten ist. So ist bei der Objektklasse „EINKBELEG“ der Objektwert die Bestellbelegnummer der geänderten Bestellung. Bei Änderungen an Lieferantenstammdaten (Objektklasse „KRED“) wäre dies die Lieferantenstammsatznummer.

Eine Liste aller auf Ihrem SAP® System verfügbaren Objektklassen findet sich in der Tabelle „TCDOB“. Nachstehende Grafik liefert einen Auszug aus dieser Tabelle und zeigt die Objektklasse „BELEG“ und die Finanztabellen, welche in dieser Änderungsobjektklasse protokolliert werden.

Auszug aus der Tabelle "TCDOB"

Da alle „T“ Tabellen systemspezifische Einträge enthalten (Customizing-Tabellen), könnten die Objektklassen pro SAP® System variieren. Dies wird sehr wahrscheinlich bei den Hauptobjektklassen nicht der Fall sein, trotzdem sollte diese Tabelle immer Systembezogen betrachtet werden.

Fa­zit

Die Änderungstabellen liefern eine Vielzahl von Analyseansätzen, jedoch muss man die Inhalte der Tabellen deuten können. Die CDHDR und CDPOS sind nicht sehr breite Tabellen (geringe Anzahl von Spalten), aber die Anzahl der Einträge ist immens. Die Filterung auf Objektklasse macht daher die Datenmenge überschaubarer und erleichtert zudem die Interpretation der Inhalte. Die Tabelle „TCDOB“ kann dabei den Einstieg in die Welt der Änderungsobjektklassen liefern.

Viele Grüße
Florian Popan

P.S. Für Fragen oder Kommentare können Sie sich gerne unter info@dab-gmbh.de an mich wenden. 


Kommentare (0)
Sei der erste, der diesen Blog-Beitrag kommentiert.
Blog Anmeldung

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um diesen Blogbeitrag zu kommentieren.

anmelden