28.07.2014

ACL™ – Nütz­liche Tas­ten beim Skrip­ten

Die meisten Analyseprogramme bieten neben den umfangreichen Funktionen und Kommandos auch die Möglichkeit der Skripterzeugung an. Die sequentiellen Skriptsprachen listen dabei die Abfolge der Befehle auf und bilden somit die Basis von Standardisierungen. Weiterer großer Vorteil von Skripten ist die enorme Ausführgeschwindigkeit im Vergleich zur manuellen Abarbeitung. Die Skriptentwicklung erfordert dabei etwas Erfahrung mit Makros oder anderen sequentiellen Programmiersprachen. Um gewisse Aspekte zu erleichtern, bietet etwa die Analysesoftware ACL ™ nützliche Tasten im Skripteditor an. Zudem können diese "F-Tasten" aber auch in der Filter- und Kommandozeile eingesetzt werden. In diesem Beitrag werden nun die „F-Tasten“ kurz erläutert.

Fel­der ein­fü­gen (Taste „F2“)

Wir befinden uns nun im Skripteditor von ACL™ und erstellen mit Hilfe der F-Tasten ein paar Zeilen Code.

Bild 1 – Skript Editor - "F2"

Mit dieser Funktion können Sie im Skript auf alle Felder der geöffneten Tabelle zugreifen und etwa bei einem „Extract“ Befehl die ausgewählten Felder hinzufügen. Auf der rechten Seite kann man gezielt den Datentypen der Felder einschränken, um das gewünschte Feld schneller zu finden.

Bild 2 – Skript Editor - "F2" Ergebnis

Pro­jekt­ele­ment ein­fü­gen (Taste „F4“)

Bild 3 – Skript Editor - "F4"

Sämtliche Inhalte/Elemente dieses ACL Projektes können mit der „F4“ in das Skript eingebunden werden. So kann man etwa Tabellenlayouts, Skripte, Views, Workspaces und Indizes auswählen und einfügen. Man kann damit Schreibfehler oder das Aufrufen von nicht vorhandenen Elementen vermeiden.

Bild 4 – Skript Editor -"F4" Ergebnis

Da­tum aus Ka­len­der aus­wäh­len (Taste „F8“)

Bild 5 – Skript Editor - "F8"

Das Datum wird in ACL™ mit dem Format „YYYYMMDD“ abgebildet und zudem mit linksgerichteten einfachen Hochkommas umschlossen. Diese spezielle Darstellungsform wird direkt vom System erzeugt, wenn das Datum über die „F8“ Taste eingefügt wird.

Bild 6 – Skript Editor - "F8" Ergebnis

Das Datum wurde nun ohne große Mühen im richtigen Format eingefügt.

Fa­zit

Mit, zur Hilfenahme dieser Tasten kann man das Skripten beschleunigen und Fehler bei der manuellen Eingabe vermeiden. Wie man nun gezielt Skripte erstellt und welche Funktionalität ACL™ dafür liefert, werde ich in den nächsten Wochen in einem Beitrag schildern.

Viele Grüße
Florian Popan

P.S. Für Fragen oder Kommentare können Sie sich gerne unter info@dab-gmbh.de an mich wenden.


Kommentare (0)
Sei der erste, der diesen Blog-Beitrag kommentiert.
Blog Anmeldung

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um diesen Blogbeitrag zu kommentieren.

anmelden