12.01.2014

ACL™ - Al­ter be­rech­nen


ACL ist fähig, mit Datumsfeldern zu rechnen, indem in der Tabelle ein neues Feld erzeugt wird ( z. B. Zeitspanne in Tagen); auf diesem numerischen Feld können weitere Befehle wie „VERTEILUNG“ oder „SORTIEREN“ angewendet werden.

Außerdem bietet das Kommando „AGE“, auf einem Datumsfeld ausgeführt, die Möglichkeit, die Altersstruktur von Vorgängen ab einem bestimmten Stichtag (= Cutoff Date) rückblickend zu ermitteln.

Am Beispiel der SAP-Tabelle BSAK (ausgeglichene kreditorische Posten) und den Spalten für Belegerfassung (CPUDT) und Buchungsdatum (BUDAT) werden die Berechnungsmöglichkeiten veranschaulicht.

a) Dif­fer­enz­ta­ge be­rech­nen

In der Tabelle BSAK wird eine neue Spalte hinzugefügt, im Ausdrucksassistenten wird eine Subtraktion der Spalten CPUDT und BUDAT erstellt und ein Name für die berechnete Spalte vergeben.

Die Vorzeichen der Zahlenwerte in der neuen Spalte geben darüber Auskunft, in welcher zeitlichen Abfolge die einzelnen Prozessschritte durchgeführt wurden:

  • Negatives Vorzeichen = Erfassung des Beleges fand VOR der Buchung statt
  • Positives Vorzeichen = Erfassung des Beleges fand NACH der Buchung statt
  • Wert ‚0‘ = Belegerfassung und Buchung fanden gleichzeitig statt

BSP: Im Anschluß kann noch der Befehl „Verteilung“ benutzt werden:

Mit den Parametern Minimalwert (hier: -300), Maximalwert (hier: 1500) und Interval (hier: 10) erhält man folgende Ansicht:

Die Syntax für diesen Befehl lautet:

<< STRATIFY ON c_diff_date SUBTOTAL c_diff_date MINIMUM -300 MAXIMUM 1500 INTERVALS 10 TO SCREEN >>

b) Al­ter von Be­le­gen er­mit­teln

Auf der Spalte BUDAT wird der AGE-Befehl ausgeführt, als Intervalle wurden 0, 30, 90, 180, 360, 720, 1800, 3600 ausgewählt, das Cutoff Date ist ebenfalls wählbar und gilt für alle Zeilen, in diesem Beispiel greift der 01.01.2005 – ab diesem Stichtag werden die Belege rückwirkend entsprechend der gewählten Intervalle zusammengefasst.

ACL erzeugt folgenden Befehl …

<< AGE ON BSAK_BUDAT CUTOFF 20050101 INTERVAL 0;30;90;180;360;720;1800;3600 TO SCREEN >>

… und gibt das Ergebnis wie folgt aus:

Auf diese Art und Weise erhält man einen schnellen Überblick über die Altersstruktur der Belege.

Fazit:

  • Differenztage werden anhand von 2 Datumsfeldern berechnet, und können mit weiteren Kommandos verarbeitet werden
  • die Altersstruktur einer Datenmenge erhält man mit dem AGE-Befehl und einem Stichtagsdatum als Rückschau nach Intervallen gesplittet

Kommentare (0)
Sei der erste, der diesen Blog-Beitrag kommentiert.
Blog Anmeldung

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um diesen Blogbeitrag zu kommentieren.

anmelden