18.06.2015

ACL™ UNI­CODE Pro­jekt in NONE-UNI­CODE kon­ver­tier­en

Wie man ein ACL™ UNI­CODE Pro­jekt zu NONE-UNI­CODE kon­ver­tiert

Der heutige Blogeintrag richtet sich an erfahrene ACL™ Anwender, die unter Umständen mit verschiedenen ACL™ Versionen, insbesondere den UNICODE und NONE-UNICODE Varianten der Software, arbeiten.

Wie Sie als ACL™ Kunde vermutlich wissen, gibt es hier zwei unterschiedliche Produktlinien. Zum einen die UNICODE Version, welche das Analysieren einer größeren Anzahl von Zeichenkodierungen erlaubt. Diese Version wird benötigt, wenn Sie zum Beispiel mit chinesischen Zeichen in Ihrem SAP® System arbeiten und diese auswerten möchten. Denn nur dann werden Ihnen diese Schriftzeichen in ACL™ angezeigt und Sie können sie in Datenanalysebefehlen verwenden.

Unicode in None Unicode Projekt konvertieren

Bild 1 –ACL™ UNICODE Projekt

Zum anderen könne Sie auf die NONE-UNICODE Variante von ACL™ zurückgreifen, wenn sich Ihre Daten bei Lieferanten- /Kundennamen, Adressen, Materialtexten etc. auf, sagen wir die deutsche oder regulär englische Sprache, beschränken. Hier gibt es zwar mehrere Kriterien, woran Sie erkennen können welche Version für Sie relevant ist, dennoch ist der Weg über die verwendeten Sprachen der naheliegendste.

Haben Sie ein bereits vorhandenes ACL™ Projekt, das mit der NONE-UNICODE Version von ACL™ AN erstellt wurde, können Sie dieses auch ohne weiteres mit der UNICODE Version bearbeiten. ACL™ konvertiert hier automatisch zwischen den Produkten.

UNICODE Projekt

Bild 2 – Ein ACL™ NONE-UNICODE Projekt kann jederzeit mit ACL™ AN UNICODE geöffnet werden

Umgekehrt, wenn Sie ein in UNICODE angelegtes ACL™ Projekt mit der NONE-UNICODE Version öffnen möchte, ist das nicht so einfach möglich. ACL™ wird Ihnen hier eine Fehlermeldung bringen. Aber warum sollten Sie das überhaupt wollen, da die NONE-UNICODE Version ohnehin UNICODE-Daten nicht lesen bzw. anzeigen kann? Stellen Sie sich vor, dass die eigentlichen Daten nicht im UNICODE Format vorliegen, oder Sie eine ACL™ Projektdatei mit vielen verschiedenen Skripten haben, die Sie in ACL™ AN NONE-UNICODE nutzen wollen, oder Sie das Projekt in ACL™ AX NONE-UNICODE hochladen wollen – dann beginnen die Probleme.

UNICODE Version

Bild 3 – Umgekehrt jedoch kann ein ACL™ UNICODE Projekt nicht mit ACL™ NONE-UNICODE geöffnet werden

Als ein ACL™ zertifizierter Trainer habe ich es häufig mit verschiedenen Versionen zu tun und habe deshalb sowohl die UNICODE als auch die NONE-UNICODE auf meinen Arbeitsumgebungen installiert. Aus dieser Erfahrung kann Ihnen sagen, dass es hier einen simplen Workaround gibt, den ich Ihnen nicht vorenthalten möchte:

 

1. Öffnen Sie das *.ACL Projekt mit einem Editor wie beispielsweise Microsoft™ Notepad indem Sie Rechtsklick -> Öffnen mit… anwählen

ACL Projekt Unicode öffnen

Bild 4 – Um es zu konvertieren, öffnen Sie die Datei einfach mittels Microsoft Editor™

2. Anschließend gehen Sie auf “Speichern unter” und vergeben einen anderen Namen. Bevor Sie nun das Projekt über den Speichernbutton sichern, ändern Sie die Codierung über das Dropdown-Menü links daneben auf ANSI.

ACL Unicode Projekt in Non Unicode Projekt konvertieren

Bild 5 – Wählen Sie dann “Speichern unter…”

Unicode Coding ANSI

Bild 6 – Wählen Sie als Coding “ANSI” aus der Liste

3. Jetzt sollten Sie dieses ACL™ Projekt ohne weiteres mit der NONE-UNICODE Version von ACL™ öffnen können.

NONE-UNICODE

Bild 7 – Nun öffnen Sie das Projekt wie gewohnt mit ACL™ NONE-UNICODE

ACL Skript

Bild 8 – Zumindest die Skripte können ganz normal verwendet werden

Mir ist bewusst, dass dieser Workaround nur die wenigsten betrifft, da Sie meistens nur auf einer dieser ACL™ Versionen arbeiten und Ihre Projekte darin verwalten. Allerdings kann es passieren, dass Sie zum Beispiel als Prüfer der internen Revision Projekte und die darin enthaltenen Skripte mit anderen, international arbeitenden Kollegen teilen möchten und es aufgrund der womöglich unterschiedlichen Softwareversionen nicht können. In solchen Fällen werden Sie froh sein, diesen simplen Workaround zu kennen.

Vergessen Sie nur nicht: Sollten diese manuell konvertierten Projekte mit Zeichen die eine UNICODE Version voraussetzen arbeiten, wie zum Beispiel die erwähnten chinesischen Symbole, so werden diese natürlich nicht mehr richtig dargestellt. (Sie erhalten dann an deren Stelle Quadrate und Fragezeichen angezeigt). Der Rest der Daten, die nicht UNICODE sind, sowie die Skripte dürften allerdings keine Probleme bereiten.

Für Fragen oder Kommentare können Sie sich auch gerne unter info@dab-gmbh.de an uns wenden.

Um den Autor zu kontaktieren, bieten sich auch LinkedIn oder XING an (möglicherweise müssen Sie sich erst einloggen in das entsprechende Social Network, bevor Sie die folgenden Links nutzen können):

LinkedIn: http://de.linkedin.com/pub/stefan-wenig/54/1b8/b30

XING: https://www.xing.com/profile/Stefan_Wenig2?sc_o=mxb_p


Kommentare (0)
Sei der erste, der diesen Blog-Beitrag kommentiert.
Blog Anmeldung

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an um diesen Blogbeitrag zu kommentieren.

anmelden